Mirjam Rienth und Tobias Wald MDL enthüllten die Skulptur in Baden-Baden

Jobtour medical sucht bundesweit Pfleger des Jahres

23.09.2016

Das Baden-Badener Unternehmen Jobtour medical macht sich auf die Suche nach der Pflegerin oder dem Pfleger des Jahres 2017. Der Personaldienstleistungs-Spezialist im Bereich der Überlassung von medizinischen und Pflege-Fachkräften lobt dafür unter dem Motto „Pflege ist Herz & Mut“ bundesweit einen Pflege-Award aus. „Es geht uns darum, die ungemein wichtige Arbeit von Pflegekräften wertzuschätzen und sie noch mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken“, erklärte Jobtour-Geschäftsführerin Mirjam Rienth.

In den kommenden Wochen und Monaten wird die Skulptur, die das Motto „Herz & Mut“ ausdrückt, in zahlreichen deutschen Städten sowohl auf öffentlichen Plätzen als auch in Pflegeheimen und Kliniken stehen – und auf den Preis hinweisen. Bewerbungen können dann ab Dezember bei Jobtour medical eingereicht werden. Das Prozedere ist dabei ganz einfach: „Jeder, der einen Pfleger kennt, der einen hervorragenden Job macht, darf diesen nominieren und uns erzählen, warum dieser Pfleger tagtäglich Herz und Mut in der Pflege unter Beweis stellt,“ erläuterte Rienth. Eine unabhängige Jury wird dann die Bewerbungen sichten und die besten drei auszeichnen. Rienth: „Zu gewinnen gibt es Preisgelder in Höhe von 10.000 €. Aber viel wichtiger ist die öffentliche Anerkennung der gesellschaftlich so wichtigen Pflegearbeit.“

Diese besondere Wertschätzung des Pflegeberufs hat auch Tobias Wald überzeugt: „Der Ansatz des Pflege-Awards, den einzelnen Pfleger in den Mittelpunkt zu stellen und seine Geschichte unter dem Motto „Herz & Mut“ zu erzählen, halte ich für hervorragend.“ Der CDU-Politiker sieht in dem bundesweiten Pflege-Award auch die Chance, Werbung für den Pflegeberuf zu betreiben.

Wie gut die Skulptur hierbei unterstützen kann, bewies die kurze Zeit, als sie vor dem Kurhaus stand: Vorbeigehende Passanten blieben spontan stehen und machten Fotos. „Die Skulptur hilft, ins Gespräch zu kommen und über Pflege und den Pflegeberuf zu sprechen“, freut sich Rienth, deren Unternehmen über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zählt – von Altenpflegern über medizinisches Fachpersonal bis hin zu Ärzten sind beschäftigt. Das Besondere bei Jobtour ist: Alle Mitarbeiter bekommen neben einer überdurchschnittlichen Bezahlung eine private Zusatzkrankenversicherung, Unterstützung bei der eigenen Altersvorsorge, regelmäßige Fortbildungen und individuell abgestimmte Arbeitsbedingungen. „Nur wer die Pflege pflegt kann gewährleisten, dass Pflegerinnen und Pfleger möglichst bis zur Rente in ihrem Beruf tätig bleiben können“, so Rienth, die für dieses außergewöhnliche eigene Versorgungswerk und die damit verbundene „Pflege für die Pflege“ von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit dem Deutschen Arbeitsschutzpreis ausgezeichnet wurde.

Unternehmen aus Wirtschaft und Wissenschaft können dieses außergewöhnliche Projekt als Partner und Sponsor unterstützen. Weitere Informationen dazu auf www.herzundmut.de

Foto: Alexa Kirsch
Herz & Mut: Mirjam Rienth und Tobias Wald MDL enthüllten die Skulptur in Baden-Baden und schicken diese auf Reisen quer durch Deutschland.

Zurück zur Übersicht

Jobtour medical ist Ihre erste Adresse für medizinische Personaldienstleistung und entwickelt individuelle Lösungen durch Personalüberlassung sowie Personalvermittlung.
Kontakt

Haben Sie Fragen?
Kontaktformular
E-mail: info@jobtour.de

Telefon: 07221 9705630
Fax: 07221 97056399
Mobil: 0163 - 81 29 344


Rückruf-Service
Kundenstimmen Mitarbeiterstimmen Pressestimmen
Login Registrieren
Partner und Unterstützer gesucht
TOP